Neue Wandertafeln für Erholungsorte

Infos zu zwölf Routen werden an drei Stellen in Beerheide platziert - Für Schnarrtanne sind zwei geplant

Beerheide.

Die beiden Auerbacher Ortsteile Beerheide und Schnarrtanne rüsten in Sachen touristische Infrastruktur weiter auf. Im kommenden Herbst werden an markanten Stellen Wandertafeln aufgestellt. Zur jüngsten Sitzung in Beerheide nahm der Ortschaftsrat erste Entwürfe vom Fremdenverkehrsamt und den Beerheider Wanderfreunden unter die Lupe.

Die anderthalb Meter breiten Tafeln informieren am Beerheider Ortsplatz, Kulturhaus und Wanderparkplatz neben dem Sportgelände über Strecken mit einer Länge von fünf bis 16,4 Kilometern. Pro Tafel werden vier Routen vorgeschlagen. Jede enthält neben Fotos eine kurze Wegbeschreibung, einen QR-Code, das jeweilige Höhenprofil und die Kilometerzahl. Abhängig von der gewählten Tour kommen Wanderer an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, Orten und Naturschönheiten vorbei: Röthelstein, Rissfälle, Vogtlandsee, Rote Göltzsch, Waldpark Grünheide, Zinsbachtal, Hammerbrücke, Ellefeld, Talsperre Falkenstein, Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz.

Auch die beiden Beerheider Ortslagen Hohengrün und Hauptbrunn sind enthalten. Mit Ausnahme der Wanderung zur Rodewischer Sternwarte handelte es sich bei sämtlichen Routen um Rundkurse.

"2019 haben wir wieder unser Prädikat Staatlich anerkannter Erholungsort verteidigt", sagte Ortsvorsteherin Bettina Groth (CDU) und meinte damit auch Schnarrtanne. Deshalb werde das Wanderwegenetz jetzt ergänzt. Erste Gespräche zwischen allen Beteiligten gab es schon im vergangenen Jahr. "Jetzt lassen wir das Ganze konkretisieren", so die Ortsvorsteherin. Sobald die Tafeln fertig sind, sollen sie auch auf der Beerheider Internetseite erscheinen. (dien)

www.beerheide-vogtland.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.