Neuer Platz eingeweiht

Der neue Kunstrasenplatz in Rodewisch ist laut Bürgermeisterin Kerstin Schöniger (CDU) "in Rekordzeit und ohne Mehrkosten" errichtet worden: "Das lief wie ein Länderspiel." Gestern Abend wurde die Anlage offiziell eingeweiht. Den Anstoß meisterte die Bürgermeisterin mit Planer Matthias Bärthel, der selbst beim 1. FC Rodewisch kickt. Baubeginn für den Platz war im Mai, Bauende im Oktober. Die Kosten beliefen sich auf 800.000 Euro, von denen 80 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung stammen. Zehn Prozent flossen über den Stadtumbau Ost, die restlichen zehn Prozent brachte die Kommune auf. Entstanden ist die neue Anlage hinter dem Rasenplatz der Rodewischer Fußballer. Der Kunstrasenplatz ersetzt einen Hartplatz, der wegen defekter Drainage praktisch unbespielbar war. Nun ist die Entwässerung ebenso perfekt wie Beleuchtung. Für den neuen Platz zuständig ist der 1. FC Rodewisch, aber soll er auch anderen Interessenten offen stehen - das war Bedingung für die Fördermittelzusage. (bap )

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...