Noch keine Lösung im Fall "Grenzbaby"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Matthias Müller bleibt erst einmal in Klingenthal

Klingenthal.

Für den Klingenthaler Vater und seine auf tschechischer Seite lebende Familie mit einem sechs Wochen alten Baby gab es bis Mittwochmittag noch keine Lösung. Das sagte der betroffene Vater, Matthias Müller, der "Freien Presse". Zwar habe das Land mittlerweile Ausnahmen formuliert, die auch Familienkonstellationen bei geschlossener Grenze berücksichtigen. "Das hilft mir aber bislang nicht", so der 32-Jährige. Hauptgrund ist, dass sein Grenzübertritt von Tschechien nach Deutschland nach eigener Aussage weiterhin eine Quarantäne nach sich zieht, weil er aus einem Virusmutationsgebiet kommt. Müller will deshalb die nächsten Tage in Klingenthal verbringen. Damit sieht er sein Kind nicht.

Die Veröffentlichung seines Falls in der "Freien Presse" hat unterdessen ein großes Echo ausgelöst. RTL und MDR haben in Klingenthal gedreht. Bei Müller selbst haben sich Betroffene mit ähnlichen Problemen gemeldet. Auch die Politik ist eingeschaltet. Mit CDU-Landtagsabgeordneten Sören Voigt steht er in regelmäßigen Kontakt. Mit der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas (CDU) hatte er sich telefonisch verabredet. Müller will dabei erreichen, dass die Politik für seinen und ähnlich gelagerte Fälle rechtssichere und unbürokratische Lösungen anbietet. "Ein illegaler Grenzübertritt ist für mich kein Weg." (tb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.