Ohne Ramme läuft nichts

Baustelle Plauensche Straße: Bau startet im November

Auerbach.

Nächste Woche sollen die Bauarbeiten auf der Plauenschen Straße beginnen. Die Zufahrt zur Auerbacher Innenstadt ist seit Mitte Juni an der Sparkasse gesperrt, nachdem dort Straße und Gehweg abgesackt waren.

Für die Instandsetzungsarbeiten, die ursprünglich Mitte Oktober hatten starten sollen, sei Spezialgerät erforderlich - eine 115 Tonnen schwer Ramme, die aus dem Erzgebirge herangeschafft werden muss -, begründet die Stadtverwaltung die Verzögerung. Die Baumaschine soll bis Ende der Woche in Auerbach eintreffen, dann beginne die Reparatur. Ziel bleibe es, die Bauarbeiten an der Straße bis 4. Dezember abzuschließen. (how)

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    kopfschuettler
    28.10.2020

    Muss schon ein weiter Weg sein vom Erzgebirge bis Auerbach, dass die Ramme zwei Wochen unterwegs ist. Kriegt denn keiner mit, dass man von der Stadtverwaltung nur verarscht wird? Das war beim neuen Sußermarkt am Bendelstein und ist jetzt nicht anders. Warum sagt die Stadt nicht die Wahrheit, auf die der Bürger ein Recht hat, warum sich seit Juni nichts getan hat??

    Diese Geheimniskrämerei stinkt zum Himmel.