Parade der Gaumenfreuden auf Neumarkt

Das Good Food Festival erlebt vom 28. bis 30. Juni seine Premiere in der Drei-Türme-Stadt. Die jungen Organisatoren meinen: Je kleiner die Stadt, desto größer das Potenzial.

Auerbach.

Florian Freitag (32) und Lukas Lenk (24) sind jung, haben mit ihrer Agentur Polar 1 aber schon etliche Ereignisse auf die Beine gestellt. Jetzt werden die beiden Zwickauer erstmals in Auerbach aktiv - und gehen es gleich groß an: Drei Tage lang, vom 28. bis 30. Juni, soll ihr Good Food Festival Tausende Besucher auf den Auerbacher Neumarkt locken. 30 Händler werden kulinarische Köstlichkeiten anbieten: Von Couscous über chinesische Teigtaschen, Pulled Pork und Wildfleischburger, allerlei Pasta- und Wrapspezialitäten bis zu gigantischen Keltenspießen reicht das Angebot, ein Koch aus Gabun kredenzt original afrikanische Spezialitäten, Cocktails aller Art sind ebenso zu bekommen wie schwarzes Softeis und vieles, vieles mehr.

"Alles wird ganz frisch zubereitet, Sauberkeit und Hygiene sind oberstes Gebot", versichert Florian Freitag. Solche Streetfood-Märkte haben er und sein Mitstreiter bereits unter anderem in Plauen und Saalfeld auf die Beine gestellt. Ihre Erkenntnis: In kleineren Städten sind die Umsätze oft deutlich höher als in größeren. Insofern setzen sie einige Hoffnung in das Auerbacher Festival. "Ich bin immer wieder erstaunt, wie belebt die Innenstadt hier ist", sagt Freitag. Für den ländlichen Raum sei dies bemerkenswert.


Von anderen Veranstaltungen dieser Art unterscheidet sich das Good Food Festival dadurch, dass kein Eintritt erhoben wird. "Das Essen hat doch sowieso seinen Preis, insofern finde ich es nicht angemessen, noch drei Euro Eintritt zu erheben - gerade Familien schreckt so etwas doch ab", meint der junge Eventmanager. Auch findet er die Portionen auf den Streetfood-Märkten oft zu groß, schließlich wolle man ja eigentlich vieles probieren. Sein Tipp: "Gehen Sie nach Möglichkeit zusammen mit Freunden hin und teilen Sie sich das Essen auf." Wenn es gut laufe, könnten auch die umliegenden Geschäfte von einem solchen kulinarischen Großereignis profitieren.

Dies ist natürlich auch das Ziel von Stadtverwaltung und Gewerbeverein Wia, die das Good Food Festival unterstützen. Wenn es gut laufe, deutet Florian Freitag an, könne es durchaus zu einem fixen Termin im Auerbacher Festkalender werden: "Es muss vor der Sommerpause sein - danach gibt es einen Sättigungseffekt in Bezug auf Feste."

Das Good Food Festival steigt vom 28. bis 30. Juni. Geöffnet ist Freitag 16 bis 22 Uhr, Samstag 11 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 20 Uhr.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...