Pläne für neues Einkaufszentrum: Rewe und Aldi setzen auf Treuen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Investor konnte die Mehrheit der Stadträte für sein Bauprojekt an der Perlaser Straße gewinnen. Doch es gibt auch Bedenken: Wird das Treuens Innenstadt verkraften?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    juergenhorst
    20.06.2020

    Ohne Zweifel gibt es Für und Wider zu dem Vorhaben. Um so wichtiger ist es, dass im Zuge des Verfahrens die Bürgerinnen und Bürger ihre Meinungen einbringen. Denn nur diese Meinungen können aus rechtlichen Gründen auch gewertet werden.

  • 1
    2
    Tauchsieder
    19.06.2020

    Als schlechtes Beispiel muss man sich nur Plauen ansehen, da hat Rink mit seinen Bedenken nicht ganz unrecht. Mit dem Bau und dem Betrieb der Stadtgalerie in Plauen gingen im weiten Umfeld die Einzelhändler in die Knie. Auf der Bahnhofstraße stehen nur noch Holzfiguren, aber weit und breit kaum Kundschaft.