Plauener Tafel erhält Sonderförderung

Plauen/Auerbach.

Die Plauener Tafel erhält vom Bund für ihr mobiles Versorgungsprojekt zur kontaktarmen Versorgung mit Lebensmitteln in Coronazeiten Fördermittel aus dem Sonderprogramm "Ehrenamt stärken. Versorgung sichern". Darüber hat die Auerbacher CDU-Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (Foto) informiert. Rund 7250 Euro fließen, was fast der höchst mögliche Förderbetrag sei. "Die Mitarbeiter und Ehrenamtler der Tafel zeigen, was gesellschaftlicher Zusammenhalt bedeutet. Mit guten Ideen, viel Idealismus und fleißigen Händen versorgten sie diejenigen, die aufgrund von Corona nicht wie üblich zur Essens-und Lebensmittelausgabe kommen konnten oder aus Angst nicht wollten, kurzerhand mobil", lobt Magwas. Gerade in ländlichen Gebieten wie dem Vogtland sei es derzeit für Ältere und Vorerkrankte schwierig, sich mit ausreichend Lebensmitteln zu versorgen. "Initiativen wie die Plauener Tafel verdienen daher Anerkennung", sagte Magwas. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.