Poker um Schützenhaus-Areal: Diakonie gewinnt das Spiel

Im dritten Anlauf hat der Stadtrat entschieden, die umstrittene Fläche an den Meistbietenden zu verkaufen. Die Arbeiterwohlfahrt hatte 255.000 Euro geboten, unterlag damit aber.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...