Rebesgrün will Blitzer

Ortschaftsrat drängt auf Tempokontrolle auf der B 169

Rebesgrün.

Bereits in der Vergangenheit hat der Ortschaftsrat Rebesgrün mehrmals auf eine Gefahrenquelle an der Kreuzung Bundesstraße 169/ Hauptstraße Rebesgrün hingewiesen. In der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates kam das Thema wieder auf den Tisch: "Immer wieder sind dort Kraftfahrer zu schnell unterwegs, weil das Ortseingangsschild für die Verkehrsteilnehmer auf der B 169 aus Richtung Rodewisch zu nahe an der Kreuzung steht", will Ortsvorsteher Stefan Fischer den Grund für die Tempoverstöße ausgemacht haben.

Bislang habe die Stadt Auerbach eine Änderung der Beschilderung abgelehnt. Sie könne dort keinen Unfallschwerpunkt erkennen, wurde im Ortschaftsrat die Position der Verwaltung wiedergegeben. Der Standort des Ortsschildes sei ordnungsgemäß, hieß es aus dem Rathaus.

Die Stadt hatte am 3. Juli eine Geschwindigkeitskontrolle an dieser Kreuzung veranlasst. Das Ergebnis lag dem Ortschaftsrat zu seiner Sitzung vor. Bilanziert wurden 34 Geschwindigkeitsüberschreitungen innerhalb von zwei Stunden. Eine Tempokontrolle genügt den Rebesgrünern nicht. In Sitzungsprotokoll wurde der Wunsch nach einem stationären Blitzer vermerkt. (güli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...