Riesen-Fete auf dem Kalten Feld an der A 72

25 Jahre Gewerbegebiet "Kaltes Feld" und 20 Jahre Planungszweckverband PIA werden morgen gefeiert. Dazu steigt ein großes Gewerbefest.

Heinsdorfergrund/Reichenbach.

Es verspricht das größte Fest zu werden, das es je in den Industrie- und Gewerbegebieten an der Autobahnanschlussstelle Reichenbach gegeben hat. Morgen geht es hier ab 10 Uhr rund. Den Anlass gibt ein Doppeljubiläum. 25 Jahre Gewerbegebiet "Kaltes Feld" stehen ins Haus, und 20 Jahre Planungszweckverband PIA werden nachgefeiert.

Um der Deindustrialisierung nach der Wende entgegenzuwirken und den Menschen eine berufliche Zukunft zu bieten, war die Neuansiedlung von Unternehmen unabdingbar. Am 18. Mai 1992 beschloss der Gemeinderat von Unterheinsdorf den Bebauungsplan für das Gewerbegebiet "Kaltes Feld". Auf 17 Hektar siedelten sich 22 Firmen an.


Zu den ersten Ansiedlungen gehörten die Autohäuser Kögler und Roth, die Autolackiererei Oehme sowie der Elektroanlagenbau Kessel & Georgi. Zusammen mit der Stadt Reichenbach gründete Heinsdorfergrund am 19. Februar 1996 den Planungszweckverband PIA, der seither drei weitere Industrie- und Gewerbegebiete entwickelte. Seit 2009 zählt auch Lengenfeld zum Verband. In den PIA-Gebieten standen im Jahr 2015 1320 Menschen in Lohn und Brot.

Verbandschef Raphael Kürzinger und die Heinsdorfer Bürgermeisterin Marion Dick laden alle Bürger für Samstag zum Mitfeiern ein. Los geht es10 Uhr mit der öffentlichen Feierstunde mit Grußworten und Ehrungen im Festgelände der Firma Getränke Lippert. Die Bigband der Musikschule Reichenbach spielt. Und die neu gestaltete Trafostation im Gewerbegebiet wird enthüllt.


Aus dem Programm des Gewerbefestes am 6. Mai

Reichenbacher Kleinbahn: Als Besucherparkplatz wird der Parkplatz links von Thermofin bereitgestellt. Von hier kann man 10 bis 18.30 Uhr mit der Reichenbacher Kleinbahn in und durch das Festgebiet fahren, in dem es acht Haltestellen gibt.

Gewerbemarkt: 12 bis 18 Uhr lockt ein bunter Gewerbemarkt. Unter anderem mit Streichelgehege, Hüpfburg, Kettenkarussell, Kinderschminken, Bastelstraße, einem Faschingskostümbasar und der Garten- und Pflanzenbörse des Heimatvereins. Mit dabei sind der Kindergarten "Löwenzahn" als Haus der kleinen Forscher, das Kuchenzelt und der Bücherbasar der Grundschule Hauptmannsgrün sowie zahlreiche Verkaufsstände.

Festbühne: Ab 14 Uhr wird auf der Festbühne bei Getränke Lippert ein buntes Programm dargeboten. Moderiert und musikalisch begleitet vom Heinsdorfer Karnevalsverein zeigen Grundschul- und Kita-Kinder ihre Aufführungen. Die Heinsdorfer Judokas präsentieren sich. Die Reichenbacher Schalmeienkapelle spielt.

Tag der offenen Tür: Viele Firmen bieten Neugierigen die Möglichkeit, in die Werkshallen hereinzuschauen. Dazu zählen Systec Electronic, Thermofin, Datec (ab 12 Uhr), Kachelmann (9-12 Uhr), Lackiererei Oehme, Küchenstudio Gottschlich, Kessel & Georgi, die Autohäuser Barnath, Roth und Benedix, DEG, Autoteile Brandner, Getränke Lippert und GTO.

Firmen-Aktionen: Die GTO GmbH bietet ein eigenes Programm. Highlights: 15 Uhr Autogrammstunde mit Motorradnachwuchspilot Joshua Bauer, Showtanzgruppe Reichenbach. Die Firma ReHand organisiert eine Modenschau. Vor der DEG stellt die Trainingsgruppe Hall of Pain ihren Sport Strongman vor. Der Opel Blitz der Ortswehr Oberheinsdorf lädt zum Bestaunen und Mitfahren ein. Zill & Engler bietet eine Sonderedition. Spiel und Spaß verspricht die SpVgg Heinsdorfergrund auf dem Sportplatz.

Partynacht: Mit der 4. Heinsdorfer Partynacht mit Anna and the Rocks ab 20 Uhr in der Sporthalle Unterheinsdorf klingt der Festtag aus. (gb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...