Rodewisch verzichtet 2021 auf Holzernte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rodewisch.

Die Stadt Rodewisch beschränkt sich in diesem Jahr fast ausschließlich auf die Entnahme von Schadholz aus dem Forst. Das geht aus dem Wirtschaftsplan für den Kommunalwald der Stadt hervor. Der Stadtrat hat das Papier jetzt abgesegnet. Demnach sollen 520 Festmeter geerntet werden. Umgekehrt sieht der Plan Ersatzpflanzungen zur Wiederaufforstung auf einer Fläche von 0,5 Hektar vor. Dank der Mitgliedschaft in der Waldbesitzervereinigung Plauen-Vogtland profitiert die Kommune von der Waldschutzförderung, konkret in Höhe von knapp 3500 Euro. Rodewisch besitzt 77,4 Hektar Wald. (suki)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €