Rowi-Hutzn-Point

Unner vuegtländische Mundoart is rauh ober harzlich. Miet iehrn annern Mitgliedern vorn "Vogtländischen Mundartkreis Julius Mosen" versucht de Meta, die sue lebendig ze drhalten wie möglich, ass se net verluern gieht. Dodrzu is se ze wertvoll. Blueß e mannichs Mol argert se siech, wos alles miet iehr oagestellt wird. Do gibbts Wörter, die goar net ze unnerer Mundoart gehärn. Drei Beispiele selln genügn: Do preist e Bäck "Erdeppelbrut" oa. Erdeppel werdn drübn dinn Arzgebirg gessn, mier do hier habn Erdepfl. Und wos "Brut" ist, des wissn mr. Des sei Leit, die mr am bestn vor hintn ze seh kriegt. Noochert sell mr duebn Klingethol neis "Hutznstüberl" kumme. Be Stüberl muss de Meta droa denkn, wie de gunge Stefanie Hertel gesunge hott, ass über "jeds Bacherl e Brückerl" gieht. Des passt gut nüber auf Bayern. Be uns sei des Bächle und Brückle. Ober ne Vuegl ogeschossn hot e Wortschöpfing aus Ruewisch: Rowi-Hutzn-Point. Verdannzich nuch emol, wos sell denn des ? Wos hot des ausländische Wort Point do dinne zu suchn? Des klingt ja fürchterlich, aah wenn die Idee, en Treffpunkt fr de Bevölkering dodrmiet ze schaffn, arg gut is. Scho be den Wort Rowi hot de Meta iehre Schwierigkeitn ehrlich zugebn. Des klingt wie Kinnergartnalter. (Tut när entschuldign, ass iech sue ehrlich bie). Ober be "Hutzn-Point" straibn siech dr Meta de Hoar. Und se is dodrmiet net ellaa. (rmö)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.