Sanierung der Turnhalle verzögert sich weiter

Halle in Thoßfell wird erst im Sommer fertig

Thoßfell/Treuen.

Obwohl derzeit sechs Firmen auf der Baustelle der Grundschule Thoßfell zu tun haben und weitere vier Firmen bis Jahresende ihre Aufträge abarbeiten, ist der Termin der Fertigstellung zum Beginn des zweiten Halbjahres 2021 nicht zu halten. Große Probleme gibt es bei Zulieferern und Firmen des sogenannten Nischenmarktes, so Bettina Trautzsch, Geschäftsführerin des Schulverbandes Treuener Land. Vom Einbau der Sportgeräte seien jedoch andere Firmen abhängig. Weder die Schwingbodenheizung noch den Sportboden können die Auftragnehmer einbauen, wenn die Einbau-Sportgeräte fehlen. Lieferschwierigkeiten gebe es auch bei der Prallwand. "Auch Türen und Tore sind nicht vor März 2021 lieferbar", so Trautzsch.

Nicht nur bauliche Verzögerungen bringen den Plan durcheinander, auch eine Kostenerhöhung musste der Schulverband verkraften. So stiegen die Gesamtkosten um sieben Prozent. Derzeit geht Bettina Trautzsch davon aus, dass die Sanierung der Turnhalle 965.500 Euro kostet. Aufgrund der Verzögerungen verschiebe sich die Fertigstellung auf Schuljahresbeginn im Spätsommer 2021.

Der Sportunterricht der Grundschule müsse deswegen aber nicht ausfallen, erklärt Schulleiterin Katja Ferter: "Unsere Sportlehrerin hat ein Konzept für die Überbrückung der Sanierung erarbeitet. Bei schönem Wetter gehen die Kinder nach draußen, an kühlen Tagen mit langen Sportsachen. Bei nasskaltem Wetter findet der Sportunterricht im Klassenzimmer statt. Wir haben extra dafür Sportmatten angeschafft, die sich für Yoga und Gymnastik eignen." Letztlich können die Grundschüler auch mit einem Bus in die Turnhalle nach Treuen gefahren werden, erklärt die Schulleiterin weiter.

Mit der Sanierung kam der Schulverband Treuen einer Schließung der Halle wegen Nichterfüllung von Brandschutz- und Sicherheitsauflagen zuvor. Die Turnhalle, Baujahr 1984, wies im Laufe der Jahre auch bautechnische Mängel auf. So ließ sich das Innere nicht mehr richtig heizen. Außerdem war der Fußboden teilweise kaputt. (sia)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.