Abo
Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Schuhhändler im Vogtland öffnet mit Trick

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Firma "macht den Hopfmann": Neben dem normalen Sortiment verkauft sie jetzt auch Sekt, Nudeln und Klopapier.


Registrieren und testen.

Das könnte Sie auch interessieren

1111 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    11
    ASZ
    03.05.2021

    Mit seinen absurden und überhaupt nicht mehr nachvollziehbar Regelungen zwingt der Gestzgeber einen in solche Lösung ... gut nachvollziehbar und hoffentlich bringt geht es die Politik zum Nachdenken an. Hoffentlich dann auch über die absurden Schulschließungen ... Liebe Redaktion, fragt doch bitte mal die Politiker und Abgeordnete warum sie zustimmen dass den Kindern seit Dezember das Recht auf Bildung quasi genommen wurde. Wie können Sie das verantworten, zumal doch nun getestet wird? Wie sehen Politiker zu dem immer erwähnten aber nicht vorhanden Fernubterricht?

  • 45
    7
    Fachhändler
    01.05.2021

    Das zeigt wieder einmal nur, wie willkürlich, widersprüchlich und undurchdacht die Coronaverordnungen der Staats- und Landesregierung sind.

  • 43
    30
    lax123
    01.05.2021

    Wie lächerlich und armselig. Wahrscheinlich werden nebenher noch Staatshilfen kassiert. Behörden, bitte reagieren und beenden den Quatsch!

  • 63
    19
    Mehrdenker
    01.05.2021

    Es hieß irgendwann mal, die Schulen machen zuletzt zu und zuerst wieder auf. Davon ist anscheinend keine Rede mehr. Fehlende Umsätze, Kurzarbeit, Insolvenzen etc. lassen sich letztlich mit Geld lösen, fehlende Bildung und soziale Entwicklung der Kinder nicht. Traurig dass so etwas wie bei Meyers, Hopfmann etc. dann noch als pfiffige Idee in der Zeitung steht. Vielleicht sollten die Kinder im Schulbasar Klopapier, Süßigkeiten und frisches Obst verkaufen. Das wäre dann einen Leitartikel wert

  • 54
    44
    gelöschter Nutzer
    01.05.2021

    Wieder eine, die unbedingt mit Ihrem Beitrag in die Zeitung muss! Klopapier wird mir heute an jeder Ecke nachgeworfen, da ist das keine neue Idee mehr! Und welcher Haushalt kauft die Großpackungen Nudeln? Da hätte man schon etwas schlauer sein müssen. Vor allen Dingen ist Glühwein im Frühjahr wichtig! Ich würde mich schämen, wenn ich meinen Laden nur durch Betrügereien öffnen kann! Es ist herrlich, wenn die Nudeln nach Lederschuhen riechen! Hoffentlich legt das Ordnungs- und Gesundheitsamt diese "einmalige" Geschäftsidee wieder außer Kraft!

  • 85
    28
    jochenmanu
    30.04.2021

    Na prima! Und was machen die Läden die diese Möglichkeit nicht nutzen können?
    Die bleiben eben zu, obwohl sie vielleicht ein besseres hygienisches Konzept vorbereitet haben.
    Sieht unsere Regierung oder unser Landesvater nicht langsam ein was hier gerade passiert? Wenn man sieht was so bei Lidl, ALDI und Co. abgeht, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Ich hoffe nur das die , zur Zeit zwei, Läden, besser gesagt, Firmen, nach der Pandemie weiter ihre Nudeln und Klopapier anbieten. Einfach eine ganz traurige Zeit...oder Geschichte. Solidarität sieht anders aus.

  • 91
    74
    gelöschter Nutzer
    30.04.2021

    Sekt, Glühwein und Grillkohle sind Waren des täglichen Bedarfs??
    Okay, wenn man jeden Tag eine feuchtfröhliche Grillfete feiern will, dann wohl schon.

    Schließt endlich mal dieses "Schlupfloch". Das ist ja nicht mehr zum Aushalten.

  • 127
    25
    Fisch
    30.04.2021

    Also mach ich meinen Wocheneinkauf nun im Schuhladen. Sieht das ein Herr Dulig nicht, was mit unserer Wirtschaft passiert? Wie verzweifelt die Dienstleister, der Einzelhandel , ....sind?

  • 93
    75
    435200
    30.04.2021

    Bekommt jetzt jeder Händler der aus egoistischen Gründen Lücken ausnutzt einen eigenen Beitrag?

    Ich erinnere mich an diesen Babyschuhladen in Plauen, der plötzlich Klopapierfachhändler war.

  • 120
    22
    MarioGrimm
    30.04.2021

    Wäre nicht schon vor 4 Wochen der 1.April gewesen würde ich es für den gelungensten Aprilscherz halten !! Mehr nicht dazu, denn es gibt nichts weiter dazu zu sagen !! Der Baumarkt muss komplett schließen obwohl er nur Gartenartikel verkaufen will aber der Schuhhändler darf öffnen wenn er Sekt ,Klopapier, Nudeln etc. verkauft !! Läuft am Samstag ,,Versteckte Kamera'' in der ARD oder ist das Wirklichkeit !! Schiebt Euch Diese Notbremse in den Allerwertesten liebe Regierung !!

  • 53
    37
    linser
    30.04.2021

    Und was hat das mit der angesprochenen Normalität zu tun? Gute Idee....aber an sich nur ein Tropfen auf den heißen Stein.