Stadtarchiv arbeitet an Corona-Chronik

Auerbach.

Von Infektionskette über Kontaktverbot, Homeoffice und Homeschooling bis Klopapierhamsterkauf und Mund-Nasenschutz: Die Stadt Auerbach startet einen Aufruf an die Bevölkerung, Episoden rund um die Zeit der Corona-Pandemie festzuhalten und dem Stadtarchiv zuzuarbeiten. Unter dem Titel "Covid 19 - Corona - 2020 bis ...?" soll eine entsprechende Chronik erarbeitet werden. Man habe bereits Zeitungsartikel, Verordnungen und auch Witze über den Mehrbedarf an Klopapier zusammengetragen, teilt Archivleiterin Regina Meier mit. Nun soll diese Sammlung mit ganz persönlichen Erfahrungen ergänzt werden. "Schreiben Sie uns Ihre Gefühle, Ihre Meinung, Ihre Erlebnisse zu und mit Corona für kommende Generationen auf", so Meier. Gefragt seien Betroffenheitsberichte, Bilder leerer Straßen, vom Homeoffice oder spontanen Aktionen. Auch Karikaturen oder satirische Beiträge sind willkommen. (suki)

Covid 19 - Corona - 2020 bis ...? Zusendungen per Post an: Stadtarchiv Auerbach, Nicolaistraße 51, 08209 Auerbach. Per Mail an: archiv@stadt-auerbach.de oder persönlich: an der Bahnhofstraße 1 in Auerbach.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.