Stadtpark bekommt eine überdachte Bühne

Zügig voran gehen die Arbeiten an der Bühne im Falkensteiner Stadtpark, direkt neben dem Tiergarten, nach der unerwartet langen Winterpause. "Bis zum Stadtparkfest am 28. Juli soll alles fertig sein", so Bürgermeister Marco Siegemund (CDU). "Und momentan sieht es dafür gut aus." Sowohl die Bühne als auch die Zuschauer-Traversen werden überdacht. Stattfinden sollen hier künftig der Musik- und Kleinkunstsommer mit Theateraufführungen und Musikveranstaltungen sowie Kinderveranstaltungen. Die Kosten belaufen sich auf 115.000 Euro, den Zuschlag hatte die Firma HTL Schöneck bekommen (im Bild Mitarbeiter Ulrich Lederer). In den Park kommt zudem ein sogenanntes Rolli-Karussell, das auch mit Rollstühlen befahren werden kann. Es ist offenbar das bisher einzige seiner Art in der Region. Zusammen mit dem benachbarten Kinderspielplatz, der ebenfalls noch ausgebaut werden soll, bilde das ganze Areal künftig einen wunderbaren Anziehungspunkt, meint Siegemund. Alles wird barrierefrei gestaltet. Insgesamt werden in den Stadtpark 245.000 Euro investiert. Finanziert werden diese und weitere Projekte in Falkenstein mit Fördermitteln aus dem Programm "Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke" (KSP). Daraus erhält die Kommune in den nächsten Jahren insgesamt vier Millionen Euro, drei Millionen muss die Stadt selbst aufbringen. Der Löwenanteil des Geldes fließt in die Sanierung des Rathauses, auch das Gebäude der Bibliothek wird umgebaut. (bap)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...