Stadtpark-Brücke: Namensweihe wird verschoben

Rodewisch.

Die für Ostersamstag geplante Einweihung der neuen Brücke im Stadtpark wird verschoben. Hintergrund sind die Beschränkungen infolge der Corona-Pandemie, erklärte Bürgermeisterin Kerstin Schöniger (CDU) auf Anfrage. Zugleich bestätigte sie, dass wegen noch laufender Arbeiten im Umfeld der Termin der Einweihung ohnehin nicht zu halten gewesen wäre. "Der Frost vorige Woche hat uns zurückgeworfen", so Schöniger. Laut Bürgermeisterin soll die Brücke über die Göltzsch nach Abschluss der Restarbeiten freigegeben werden. Festhalten werde die Stadt an der Brücken-Namensweihe. Dafür hatten Rodewischer aus einer Reihe von Vorschlägen via Internet abstimmen können. "Das Schild mit dem Namen, der noch nicht verraten wird, ist fertig. Aber das Schild einfach so anzubringen, das würde der Bedeutung dieser Stadtpark-Umgestaltung für Rodewisch nicht gerecht", sagte Kerstin Schöniger. (how)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.