Städtepartner planen neue Vorhaben

Neben traditionellen Terminen planen Grevenbroich und Auerbach Treffen von Imkern und Klöpplerinnen. Auch der Waldpark profitiert.

Auerbach.

Jede Menge Termine und Anregungen für weitere Treffen haben die 17 Besucher aus der Auerbacher Partnerstadt Grevenbroich eingepackt, als sie am gestrigen Montag nach einem Wochenendbesuch wieder heim gefahren sind. Neben der Arbeitsbesprechung standen zwei Ausflüge auf dem Programm der Gäste. "Sie haben sich den Weltcup in Klingenthal angeschaut und Franzensbad einen Besuch abgestattet", sagt Auerbachs Pressesprecher Hagen Hartwig.

Neben den traditionellen Besuchen der Grevenbroicher zum Töpfermarktwochenende in Auerbach sowie dem Austausch zwischen den Gymnasien wollen die Partnerstädte neue Vorhaben anpacken. Hartwig: "Der Partnerschaftsverein Grevenbroich hat uns am Wochenende vom 31. August und 1.September zum Schützenfest eingeladen." Ein Fest in dieser Art und Größenordnung würde es im Vogtland nach seinen Worten nicht geben. Auerbacher, die Interesse an dem Ausflug haben, können sich bei Hartwig anmelden.

Zum ersten Mal wird außerdem in den Herbstferien eine Handball-Nachwuchsmannschaft aus der Partnerstadt im Waldpark Grünheide ein Trainingslager abhalten. Weiter sind die Auerbacher Klöpplerinnen nach Nordrhein-Westfalen eingeladen. Dort sollen sie neben Klöpplerinnen aus Grevenbroich auf Frauen aus der französischen Stadt Saint German treffen, die das Handwerk in einer ähnlichen Form wie in Deutschland praktizieren, erklärt der Pressesprecher.

Weiter in die Zukunft reichen zwei andere Vorhaben. Einmal möchte das Auerbacher Jugendblasorchester eine Reise mit mehreren Konzerten in der Partnerstadt absolvieren. Die Reise ist noch genauso wenig terminiert wie ein Imkertreffen. "Unsere Gäste haben uns gefragt, ob es bei uns einen Imkerverein gibt. Sie wollen in einen Erfahrungsaustausch treten", so Hagen Hartwig. Die Kontakte müssen aber erst noch geknüpft werden.

Service Wer an der Ausfahrt zum Schützenfest in Grevenbroich am 31. August/1. September teilnehmen möchte, kann sich bis Ende Februar bei Hagen Hartwig unter Telefon 03744 825 169 anmelden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...