Tirpersdorfer Gut kommt weg

Der Abrissbagger der Oelsnitzer Firma Erd- und Tiefbau Ebersbach hat derzeit in Tirpersdorf gut zu tun. Das marode Herrenhaus des Rittergutes (im Bildhintergrund) wird nach jahrelangen Bemühungen der Gemeinde nun abgetragen. "Ende dieser Woche wird davon nicht mehr viel zu sehen sein. Ich bin froh, dass der Kauf möglich war und Sicherheit im Dorf einzieht, wenn wir es weghaben. Auf dem Weg zu Sportplatz und Bad war es immer ein Risikofaktor", sagt dazu Bürgermeister Reiner Körner (parteilos) angesichts der bröselnden Mauern. Bereits in der vergangenen Woche abgerissen wurde ein benachbartes früheres Wohnhaus, das auch in Gemeindebesitz übergegangen war. Für den Abbruch für gut 100.000 Euro erhält die Gemeinde Geld aus der Brachenförderung - es deckt gut 70 Prozent der Kosten. Auflage: Die Abbruchfläche wird begrünt, zwölf Jahre darf darauf nichts gebaut werden. (hagr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.