Treuen kauft in Eich neue Flächen für Gewerbe

Geplante Erweiterung des Standorts von Stadt vorangetrieben

Treuen.

Die Stadt Treuen kann neue Flächen für die geplante Erweiterung des Gewerbegebietes Eich kaufen. Das hat der Stadtrat am Mittwochabend beschlossen.

Konkret handelt es sich dabei um kleinere Flurstücke, die bisher landwirtschaftlich genutzt werden. Die Pläne zur Erweiterung des Gewerbegebietes Eich gibt es seit 2016. Galt das Areal wegen ausbleibender Ansiedelungen lange als Sorgenkind der Wirtschaftsförderung, wird es nun als attraktiver Standort bewertet. Unter anderem wegen der guten Erreichbarkeit über den Autobahnzubringer, die sogenannte Eicher Spange. Aber auch, weil es zurzeit kaum andere Reserveflächen für Industrie- und Gewerbeansiedelungen in Autobahnnähe im Vogtland gibt, begründet die Stadtverwaltung in ihrer Vorlage.

Zuletzt hatte bereits der Vogtlandkreis im bestehenden Gewerbegebiet Grundstücke erworben. Die Kreisverwaltung will im Treuener Ortsteil Eich eine zentrale Service- und Ausbildungsstelle für die Feuerwehren des Vogtlandes ansiedeln.

Sorgenkind im Gewerbegebiet ist indes ein bereits bestehendes Objekt: ein ehemaliges Einkaufszentrum, das geschlossen ist und leersteht und dessen künftige Nutzung laut Stadt weiterhin unklar ist. Für die Erweiterung des Gewerbegebietes Eich sollen freie Flächen hinter dem bestehenden Standort, zwischen Eicher Spange und Rebesgrüner Straße bis zum Wald in Richtung Rebesgrün und Rodewisch erschlossen werden.

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...