Vereinigung ruft zu stillem Gedenken auf

Auerbach.

Mit Blick auf den 75. Jahrestag des Kriegsendes ruft die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten im Vogtland zu individuellen Kranz- und Blumenniederlegungen an Grab- und Gedenkstätten in der Region auf. Größere Veranstaltungen seien jedoch angesichts der Corona-Krise ausgeschlossen, begründet Peter Giersisch aus Auerbach für den VVN-BdA Vogtland. Zusagen für das stille Gedenken der Opfer des Faschismus im Vogtland liegen der Vereinigung aus Mylau, Reichenbach, Plauen, Auerbach, Treuen, Weißensand, Oelsnitz, Posseck, Lengenfeld, Schöneck, Falkenstein, Netzschkau, Klingenthal vor. (suki)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.