Verkauf von Bäumen fürs Fest zum Selbstschlagen

Verkaufsstellen bei Schreiersgrün sowie im Forstcamp in Beerheide

Schreiersgrün/Beerheide.

Der Sachsenforst bietet im Raum Auerbach in diesen Tagen an zwei Orten die Möglichkeit, dass sich Interessenten einen Weihnachtsbaum aussuchen, ihn fällen und mit nach Hause nehmen können. Während die Verkaufsstelle an der Plattenstraße zwischen Schreiersgrün und Eich, gegenüber dem Regenrückhaltebecken, nur am Samstagvormittag öffnet, hat jene im Forstcamp unweit des Alten Kaffeehauses bei Beerheide zwei Wochen geöffnet.

Im Wald bei Schreiersgrün können sich die Kunden vom Sachsenforst gepflanzte und gepflegte Nordmanntannen aussuchen. Der Verkauf öffnet am Samstag, von 9 bis 12 Uhr, so Ines Bimberg vom Forstbezirk Plauen. Beim Verkauf muss auch der Sachsenforst die geltende Corona-Schutz-Verordnung beachten. "Wir haben im Wald Einbahnstraßen-Verkehr eingerichtet, sodass niemand an anderen vorbei fahren muss. Die Besucher sollten auf dem Gelände den Mindestabstand zu anderen einhalten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen", so Bimberg. Besucher werden gebeten, das eigene Werkzeug, Handschuhe und einen Stift mitzubringen, damit sie das Formular für die Kontaktverfolgung ausfüllen können.

Bereits seit Montag verkauft das Grünheider Revier des Forstbezirks Eibenstock Weihnachtsbäume im Holzfällercamp am Frankenweg 1, schräg gegenüber vom Alten Kaffeehaus in Beerheide. Geöffnet hat das Camp diese und nächste Woche, wochentags jeweils von 7.30 bis 16.30 Uhr. Dort können Besucher gemeinsam mit Revierförster Dirk Schönfelder und seinen Waldarbeitern auf die Suche nach Bäumen gehen. Werkzeuge zum Schlagen der Bäume gibt es an Ort und Stelle.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.