Vermessung - 250.000 Euro für Daten von Elster

Plauen.

Die neue Vermessung der Weißen Elster auf sächsischer Seite kostet rund 250.000 Euro. Diese Summe veranschlagt die Landestalsperrenverwaltung. Die Daten sollen Berechnungen und Modellen für den Schutz von Hochwasserereignissen dienen, etwa für neue Gefahrenkarten. Auch das Bett der Elster soll neu vermessen werden. Hintergrund: Der zuständige Betriebsleiter Gerd Zobel will klären, ob die Stauanlage an der Pirk mehr Wasser "schadlos" in die Elster abgeben könnte. Nach der Flut im Mai gab es wiederholt Kritik, die Verantwortlichen hätten im Vorfeld zu wenig Wasser abgelassen. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...