Video zum neuen Simultan-Song ist seit Mitternacht zu sehen

Seit Freitagnacht, 0 Uhr, ist es online - das Video zum neuen Song der Auerbacher Band Simultan. Mit "Wenn wir heute schweigen" wollen die Musiker um Sebastian Fischer (rechts) ein Zeichen setzen und in der Zeit des Lockdowns Flagge für die Kultur- und Veranstaltungsbranche sowie die Gastronomie zeigen. "Das Video ist auf der Homepage der Band zu finden. Außerdem teilen wird es auf Facebook", kündigt der Simultan-Frontmann an. Seit Mitte November hat er an der filmischen Umsetzung des Songs gearbeitet. Unterstützung kam von "Freie Presse"-Fotograf David Rötzschke (links). "Ich bin dankbar, dass ich mitwirken durfte. Und ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen", sagt Rötzschke zu seiner ersten Arbeit an einem Musik-Video. Viele Filmszenen sind in rotes Licht getaucht, was die Dramatik unterstreicht. Dazu kommen Sequenzen in Schwarz-Weiß, in denen Gastronomen, Klubbetreiber, Veranstaltungstechniker den Refrain singen. Das Lied hatte Sebastians 2018 verstorbener Vater Günter Fischer, der auch Simultan gründete, komponiert und getextet, aber nicht veröffentlicht. "Dass der Song mal diese Aktualität bekommen würde, hätte ich nie gedacht", sagt Fischer. Nun ist der Musiker gespannt, wie die Reaktionen darauf ausfallen. (how)

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.