Vogtländische Städte fürs Energiesparen geehrt

Plauen, Falkenstein und Rodewisch in Dresden geehrt - Energiemanagement hilft beim Klimaschutz

Falkenstein/Rodewisch.

Mit einer Urkunde sind am Montag die Vogtland-Städte Plauen, Falkenstein und Rodewisch sowie Görlitz in Dresden bei der Fachtagung "Kommunales Energiemanagement in Sachsen" ausgezeichnet worden. Die Übergabe fand bei der Fachtagung "Kommunales Energiemanagement in Sachsen" der Sächsischen Energieagentur (SAENA) statt.

Diese Städte haben in den vergangenen Jahren das von der SAENA entwickelte Kommunale Energiemanagement-Systems "Kom.EMS" eingeführt, berichtet das sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft. In Falkenstein haben Schüler der Trützschler-Oberschule ein Energiespar-Logo entwickelt, das beispielsweise im städtischen Anzeiger auf Energiespartipps hinweist. Rodewisch konnte durch die Optimierung der Heizungsregelung, den Austausch von Leuchten und Pumpen und andere Maßnahmen etwa 23 Prozent der Energie- und Wasserkosten einsparen. In Sachsen haben bisher 57 Kommunen und fünf Landkreise das Energiemanagement eingeführt. Bei vollständiger Umsetzung können sie etwa 17 600 Tonnen Kohlenstoffdioxid pro Jahr einsparen und so einen Beitrag für den Klimaschutz leisten, so das Ministerium. (lh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...