Vorgezogene Ferien: Horte sollen offen bleiben

Kommunen wollen nach jetzigem Stand Betreuung aufrecht erhalten

Auerbach.

Seit vergangener Woche steht fest: Die Weihnachtsferien beginnen nicht am 23., sondern bereits am 19. Dezember. Das sind unterm Strich zwei Tage weniger Unterricht - zwei Tage, an denen sich vor allem für Eltern von Grundschülern die Frage stellt: Wer betreut mein Kind in dieser Zeit?

Ein Umfrage in den Rathäusern ergab eine positive Nachricht: Die Kommunen im Altkreis Auerbach wollen die Hortbetreuung in dieser Zeit aufrecht erhalten. Fest steht dies bereits in Steinberg, Rodewisch, Auerbach, Ellefeld, Falkenstein inklusive Neustadt und Grünbach sowie Treuen. Am gestrigen Montag liefen dazu fast allerorts Gespräche mit den Kitaleitungen. Für den Verwaltungsverband Jägerswald war am gestrigen Montag niemand zu erreichen, der Auskunft erteilen konnte.

Die Verantwortlichen in den Rathäusern weisen jedoch darauf hin, dass Änderungen unter den derzeitigen Pandemiebedingungen nicht ausgeschlossen seien. Denn schon ab dieser Woche müssen die Kommunen ihren Hortbetrieb der erneut verschärften Verordnung anpassen. Da Kita- und Hortkinder ab sofort wieder getrennt werden müssen, führt das an besagten Tagen vor Weihnachten zu Einschränkungen der Öffnungszeiten, beispielsweise in Steinberg, Falkenstein und Rodewisch, wie die drei Bürgermeister gegenüber "Freie Presse" erklärten. Sowohl Quarantäne- wie Krankheitsfälle könnten die Pläne zudem noch weiter beeinflussen, heißt es weiter. Die Eltern würden informiert.

Unabhängig davon bleiben langfristig geplante Schließtage in den Einrichtungen der Kommunen bestehen. In Auerbach ist zwischen den Feiertagen eine von fünf Horteinrichtungen zentral offen. Laut Stadtsprecher Hagen Hartwig wird das dieses Jahr der Hort der Diesterweg-Grundschule sein. Insgesamt befinden sich in Auerbach derzeit 390 Hortkinder in Betreuung. Im ab jetzt wieder geltenden "eingeschränkten Regelbetrieb" rechne man mit unwesentlich weniger, zwischen den Feiertagen mit deutlich unter zehn Kindern.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.