Vorstand braucht noch Mitstreiter

Die Antennengemeinschaft Reumtengrün sucht einen neuen Vorstand. Im Ortschaftsrat sicherte Steffen Popp zu, den Vorsitz zu übernehmen. Weitere Einwohner werden gesucht, die sich für die Gemeinschaft engagieren. Ortsvorsteher Uwe Ebert kündigte entsprechende Gespräche an. Steffen Popp drängte darauf, Unterstützung zu bekommen. "Ich möchte dem Dorf etwas zurückgeben", begründete er sein Interesse.

Allerdings ist die 1991 gegründete Gemeinschaft nur für einen Teil von Reumtengrün zuständig: sämtliche Straßen oberhalb des Friedhofsweges sind angeschlossen, insgesamt 178 Haushalte. Der übrige Teil wird von der Antennengemeinschaft Rebesgrün/Reumtengrün Unterdorf versorgt. Antennengemeinschaften leiten über Satellit ausgestrahlte und mit einer Gemeinschaftsantenne empfangenen Rundfunksignale via Kabelnetz an ihrer Mitglieder weiter. (dien)

0Kommentare Kommentar schreiben