Waldpark Grünheide wirbt bald an der Autobahn

Zuwachs bei den touristischen Hinweistafeln an der A 72 im Vogtland. Der Antrag des Erholungszentrums ist genehmigt.

Grünheide.

Der Waldpark Grünheide erhält eine touristische Hinweistafel an der Autobahn. "An der A 72 in Fahrtrichtung Hof, zwischen den Anschlussstellen Reichenbach und Treuen, wird bald eine braune Unterrichtungstafel auf das Kinder- und Jugenderholungszentrum aufmerksam machen", kündigte Isabel Siebert, Pressesprecherin im Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), am Freitag an.

Das Lasuv habe die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der touristischen Unterrichtungstafel am Freitag erteilt. "Im nächsten Schritt ist der Waldpark Grünheide als Antragsteller gefragt: Die Aufstellung kann vorgenommen werden, sobald das Schild angefertigt ist", weist Isabel Siebert darauf hin, dass für die Kosten des Schildes der Antragsteller aufkommen muss.


Waldpark-Geschäftsführer Joachim Otto erfuhr am Freitag von "Freie Presse", dass der Anfang des Jahres gestellte Antrag für die Hinweistafel endlich genehmigt wurde. "Ich freue mich. Dasist eine gute Nachricht für den Waldpark, aber auch für Auerbach. Denn mit dem Schild wird auch für die Stadt geworben", sagte der Waldpark-Geschäftsführer.

Otto, der im Auerbacher Stadtrat auch der CDU-Fraktion vorsitzt, bekannte: "Mich hat es schon lange geärgert, dass Auerbach nicht über solch eine Tafel an der Autobahn vertreten ist. Die anderen größeren Vogtlandstädte sind das längst." Nur in Auerbach habe man keine Anstalten gemacht, diese Form der Tourismuswerbung für sich zu nutzen.

Die Kosten für die Hinweistafel an der Autobahn bezifferte Joachim Otto auf insgesamt knapp 10.000 Euro. "Klingt erst einmal viel Geld. Aber wenn man bedenkt, dass so ein Schild mindesten zehn Jahre steht, relativiert sich die Summe", so der Waldpark-Geschäftsführer.

Gestaltet wurde die braune Tafel von einem Grafikbüro in Dresden, das die dafür erforderliche Zulassung habe. "Wir hatten uns bei der Wernesgrüner Brauerei kundig gemacht. Wernesgrün ist ja schon mit solch einem Hinweisschild an der Autobahn vertreten", erklärte Otto.

Wann die Tafel an der A 72 aufgestellt wird, kann Joachim Otto nur vermuten. Zunächst müsse sie im Schilderwerk Beutha in Stollberg/Erzgebirge angefertigt werden. "Wir haben zwar vorinformiert, dass wir so einen Auftrag demnächst auslösen wollen. Aber konkret können wir das natürlich erst, wenn wir die Anordnung in den Händen haben." Idealerweise werde die touristische Hinweistafel noch im Herbst aufgestellt, hofft der Waldpark-Geschäftsführer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...