Waldsiedlung in Steinberg soll wachsen

Gemeinde stellt Plan für neues Wohngebiet auf

Steinberg/Rothenkirchen.

Mit dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Waldsiedlung II hat der Gemeinderat Steinberg die Weichen für die Erweiterung des gleichnamigen Wohngebietes im Ortsteil Rothenkirchen gestellt. Der neue Standort schließt unmittelbar an das bestehende Wohngebiet an, das in den 1990er-Jahren als Baugebiet erschlossen worden war und mittlerweile vollständig bebaut ist. "Mit der geplanten Erweiterung schaffen wir jungen Familien die Möglichkeit, sich in Steinberg niederzulassen. Die Nachfrage ist da", sagte Steinbergs Bürgermeister Andreas Gruner (parteilos/CDU-Mandat) in der Ratssitzung. Zugleich wies er darauf hin, dass in der aktuellen Planung ein größerer Abstand zum Wald berücksichtigt wird - wie von den Behörden gefordert.

Das Wohngebiet Waldsiedlung II erstreckt sich über rund 2,1 Hektar. Je nach Grundstücksgrößen, die sich zwischen 600 und 950 Quadratmeter bewegen sollen, und abzüglich von Verkehrs- und Grünflächen könnten in dem neuen Wohnbaustandort zwischen 20 und 25 bebaubare Grundstücke ausgewiesen werden, ist aus den Unterlagen ersichtlich. Details dazu werden aber erst nach Abschluss der Erschließungsplanung feststehen. Verkehrsmäßig erschlossen wird das neue Wohngebiet über eine neue Anbindung an die Hauptstraße/ Staatsstraße 277 sowie über die Waldstraße im bestehenden Wohngebiet. (how)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...