Wanderschäferei im Erzgebirge

Landwüst.

Im Vogtländischen Freilichtmuseum gibt es am morgigen Mittwoch einen Bildvortrag zur Wanderschäferei im Erzgebirge. Zu dem Thema spricht ab 19 Uhr Jan Raupach am Landwüster Standort des Museums. Der Referent berichtet vom Lebens- und Arbeitsalltag eines heutigen Wanderschäfers. Raupach verbringt 365 Tage im Jahr im Freien - in der rauen Natur des Erzgebirges. Er gibt Einblick in den Jahreszyklus seiner Arbeit vom Frühling mit der Geburt der Lämmer bis hin zur Schafschur, dem Herbst und der Schafhaltung im Winter. Der Vortrag begleitet die aktuelle Sonderausstellung zu den Wanderschäfern im Westerwald, die noch bis 11. Oktober in den Museumsteilen Eubabrunn und Landwüst zu besichtigen ist. Geöffnet ist die Schau dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. (hagr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.