Wegen Erpressung vor dem Amtsgericht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Auerbach/Klingenthal.

Vor dem Amtsgericht Auerbach muss sich am heutigen Donnerstag ein 35-jähriger Mann aus Klingenthal verantworten. Vorgeworfen werden ihm räuberische Erpressung, Nötigung, Sachbeschädigung und weitere Delikte. Laut Anklage hat er zum Beispiel einen parkenden Pkw zerkratzt und dadurch einen Schaden von 500 Euro verursacht. In einem anderen Fall soll er einen Brief mit einem toten Vogel verschickt und unter Drohungen Geld gefordert haben - am Briefumschlag fanden sich offenbar seine Fingerabdrücke. Vorgeworfen wird ihm zudem die Bedrohung eines älteren Mannes, den er so zum Auszug aus dessen Wohnung zwingen wollte. Die Taten sollen sich zwischen Juli und Dezember 2020 in Klingenthal ereignet haben. (bap)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.