Weihnachtliches in Rothenkirchen

"Selbstgemachtes von damals und heute" lautet das Motto der Ausstellung, die in der Weihnachtszeit im Kulturpunkt Ströher-Haus der Steinberg- Gemeinde zu sehen ist.

Steinberg.

Den ersten Ansturm hat das Museum schon hinter sich. Am ersten Adventswochenende schauten viele Besucher des Pyramiden-Andrehens im Steinberger Ortsteil Rothenkirchen auch im Kulturpunkt Ströher-Haus vorbei. Dort ist bis 2. Februar (Maria Lichtmess) die Weihnachtsausstellung "Selbstgemachtes von damals und heute" zu sehen.

Die Exponate stammen aus dem Fundus von Ortschronist und Museumsleiter Günter Bäuerle und aus dem Nachlass der Wella-Erbin Erika Pohl-Ströher, der in einem Depot im erzgebirgischen Gelenau bewahrt wird. Aber auch Bürger aus Steinberg, Rodewisch und Fraureuth haben auf den Aufruf von Cynthia Ebert, Vorsitzende des Heimatvereins, reagiert und Exponate für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. Das reicht von geschnitzten und gedrechselten Holzfiguren und Weihnachtsschmuck über Lackmalerei, wie sie für Ikonen verwendet wird, bis zu dekorativen Räucherhäuschen "Marke Eigenbau" und detailreich gestalteten Puppenstuben und -szenerien aus der Werkstatt von Jochen und Christine Knüpfer aus Fraureuth bei Werdau.

An einem besonderen Exponat muss jeder Besucher vorbei: Gleich am Eingang zum Museum steht eine zwei Meter hohe Pyramide, die Frieder Kuhnert (1939 - 2016) angefertigt hat. Der Gründer der gleichnamigen Drechslerei im Ort schuf die Pyramide, als er schon Rentner war, erinnert sich sein Sohn Frank, der die Holzkunstfirma fortführt. "Er vergrößerte dafür eine Pyramide, die wir in Kleinserie für Dekozwecke für Läden hergestellt hatten."

Neben Engeln aus der Kuhnert-Werkstatt drehen auf den vier Etagen Krippenfiguren aus der Marolin-Manufaktur in Thüringen ihre Runden. Die Pappmaché-Figuren sind zu biblischen Szenen dekoriert.

Die Weihnachtsausstellung im Museum Rothenkirchen ist an den Wochenenden 14./15. und 28./29. Dezember sowie 11./12. Januar und 1./2. Februar, jeweils 14 bis 18 Uhr geöffnet. Sonderführungen nach Vereinbarung unter Telefon 037462 5937.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...