Welche Folgen Corona fürs Vogtland hat

Im Landkreis gab es bis Freitagabend offiziell noch keinen Coronainfizierten. Die wachsende Zahl der Fälle in Sachsen führt aber auch im Vogtland bereits zu Einschnitten im öffentlichen Leben.

Auerbach/Plauen.

Das Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch hat angesichts der aktuellen Situation mit der Bildung einer Task Force (dt. Eingreiftruppe) reagiert. "Unsere Task Force bewertet mehrmals täglich die zur Verfügung stehenden Informationen, leitet den entsprechenden Handlungsbedarf daraus ab und sorgt für die Umsetzung", erklärte Beate Liebold, Verwaltungsdirektorin des Kreiskrankenhauses, am Freitagabend. "Die Maßnahmen betreffen dabei die Ressourcen an Betten, Personal und Hilfsmitteln."

Zudem schränkt das Klinikum ab sofort den Besuch der Patienten ein: "Wir haben Patienten und Besucher um Verständnis dafür gebeten, dass ab sofort nur noch ein Besucher pro Patient gestattet werden kann", so Liebold. Außerdem sollen die offiziellen Besuchszeiten - täglich 14.30 bis 17.30 Uhr - eingehalten werden. Laut Klinikum ist die Versorgung der Mitarbeiter und des Hauses mit Desinfektionsmitteln gesichert. "In unserem Klinikum existiert generell ein Pandemieplan. Dieser wurde und wird ständig aktualisiert", sieht die Verwaltungsdirektorin das Klinikum Obergöltzsch auf die besondere Situation gut vorbereitet.

Genauso wie in Rodewisch wurden auch im Helios Vogtland-Klinikum die Besuchsmöglichkeiten für Patienten eingeschränkt: "Pro Patient können wir ab sofort nur noch eine Person und auch nur einen Besuch pro Tag zulassen", teilte das Krankenhaus mit. "In besonderen Fällen werden selbstverständlich Ausnahmen genehmigt." Die seien mit dem medizinischen Personal auf den Stationen abzusprechen. Besucher mit Erkältungssymptomen können grundsätzlich nicht mehr auf die Stationen gelassen werden.

Reduziert hat das Klinikum Desinfektionsmittel in öffentlichen Bereichen: "Leider müssen wir diese Maßnahme ergreifen, um uns vor weiteren Diebstählen zu schützen, die die Versorgung unserer Patienten und auch die Sicherheit unseres Personals gefährden." Die Klinikleitung bat um Verständnis: "Wir tragen Verantwortung und müssen unsere Patienten und Mitarbeiter bestmöglich vor Infektionen schützen. Im Internet-Netzwerk Facebook wurde die Mitteilung überwiegend positiv aufgenommen: "Vollstes Verständnis", hieß es unter anderem und auch "Absolut richtig".

Keine Auswirkungen gibt es für den Schülerverkehr am Montag im Vogtland. Die Linienbusse und Taxen fahren laut Verkehrsverbund planmäßig. Die Vogtlandbahn wird in der Nacht zu Samstag ihren grenzüberschreitenden Zugverkehr nach Tschechien einstellen. Das Verkehrsunternehmen folgt damit einer Aufforderung der tschechischen Regierung. Dies teilte Pressesprecher Jörg Puchmüller mit. Die Linie RB 1 (Zwickau-Falkenstein-Kraslice) verkehrt nur noch bis Zwotental, von und nach Klingenthal verkehren Busse. Die Linie RB 2 (Zwickau-Plauen-Adorf-Cheb) verkehrt nur noch bis Bad Brambach. Die Linie RB 5 (Mehltheuer-Plauen-Falkenstein-Kraslice) verkehrt nur noch bis Zwotental, von und nach Klingenthal fahren auch hier Busse.

Schnell noch einmal billig tanken und Zigaretten kaufen: Das war für nicht wenige Vogtländer der erste Reflex, nachdem die Grenzschließung der tschechischen Behörden am Donnerstag für die Nacht zum Samstag bekannt wurde. Wie angefädelt fuhren die Autos am Freitag etwa in Klingenthal, Wernitzgrün und Ebmath über die Grenze. Zeitweise bildeten sich Schlangen an den Tankstellen. Zigarettenstangen rollten manche dabei in ganzen Einkaufswagenladungen aus den Märkten. Viele Unternehmen mit tschechischen Mitarbeitern schneidern jetzt individuelle Lösungen. "Wir haben den betroffenen Mitarbeitern erst einmal bis Mittwoch Urlaub gegeben. Dann sehen wir weiter. Mehr kann man derzeit nicht sagen", meinte André Karbstein, Geschäftsführer des Klingenthaler Unternehmens KMW. Betroffen ist unter anderem auch die Hotel und Gaststättenbranche.

Im Plauener Rathaus bereitet man sich auf einen Corona-Ausnahmezustand vor: "300 Mitarbeiter könnten auch bei uns betroffen sein, wenn man die Zahlen zugrunde legt, dass sich vermutlich 60 bis 70 Prozent infizieren", sagte Bürgermeister Steffen Zenner (CDU) am Donnerstagabend im städtischen Sozialausschuss. Zenner appellierte an alle Vereine, Kunst- und Kulturschaffenden in der Stadt, genau zu überlegen, ob Veranstaltungen wirklich stattfinden müssen. Zudem empfahl er, auch bei kleineren Veranstaltungen das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises zu befragen. "Mit einem generellen Veranstaltungsverbot rechne ich ab Montag", sagte Zenner. Dazu hatte Landrat Rolf Keil (CDU) bis Freitagabend noch keine Entscheidung bekannt gegeben.

Erste freie Träger von Kindertagesstätten in Plauen haben unterdessen entschieden, ab Montag ihre Einrichtungen zu schließen. Eine Entscheidung zu den städtischen Kindertagesstätten gab es am Freitag bis Redaktionsschluss nicht.

Vorerst alle Vorstellungen abgesagt hat das Vogtland-Theater. Genauso wie in Plauen liegt das kulturelle Leben auch im Göltzschtal weitgehend brach. Das Plauener Finanzamt bleibt ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wie lange die Einschränkungen für die Vogtländer gelten, ist zurzeit nicht abschätzbar. Was die Konzerte zu Pfingsten an der Göltzschtalbrücke angeht - der Auftritt von Johannes Oerding am 29. Mai und Rock Classics am 30. Mai - so war Veranstalter Krauß Event Zwickau am Freitag guter Dinge. Projektmanager Eric Seifert: "Ich gehe davon aus, Stand heute, dass beide Events in gewohnter Art und Weise stattfinden werden. Wir haben auf Grund der aktuellen Situationen auch keinen Vorverkaufsstopp."

www.freiepresse.de/corona


Weitere Absagen im Überblick

Vorlesewettbewerb: Der für den heutigen Samstag angesetzte Bezirksausscheid des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der Göltzschtalgalerie ist abgesagt worden, so der Veranstalter, die Stadt- und Kreisbibliotheken Vogtland.

Agrarförderung: Die Informations- und Servicestelle Plauen des sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie hat die für kommende Woche geplanten Veranstaltungen zur Antragstellung Agrarförderung abgesagt. Das Amt bietet nur noch telefonische Beratung unter Ruf 03741 103101 sowie im Internet: www.smul.sachsen.de/plauen

Kreisbibliothek: Die Kreisbibliothek in Rodewisch bleibt ab Montag geschlossen. Auch die Fahrbibliothek des Landkreises stellt die Fahrten ein.

Theater Plauen-Zwickau: Das Theater Plauen-Zwickau hat bis zum 19. April alle Vorstellungen abgesagt. Bereits gekaufte Karten können telefonisch, per E-Mail oder per Post bis 30. April zurückgegeben werden.

Alle Veranstaltungen abgesagt: In Treuen wurden am Wochenende alle öffentlichen Veranstaltungen durch die Veranstalter oder auf Empfehlung des Gesundheitsamtes abgesagt. Dies betrifft die Treuener Ossi-Party sowie Sportveranstaltungen wie das Tischtennis-Punktspiel des SV Rot-Weiß Treuen, das Heimspiel des FSV Treuen und das Siegfried-Beck-Pokalturnen des Turnvereins 1843 Treuen.

Kein Liederabend: Der für den Sonntag vorgesehene Liederabend "Die schöne Müllerin" mit dem Bariton Johannes Worms in der Musikschule Auerbach fällt aus.

Katrin Weber singt nicht: Das Galakonzert mit Katrin Weber am Sonntag im Ratskellersaal Rodewisch fällt aus. Ob die im Vorverkauf erworbenen Karten ihre Gültigkeit für einen späteren Termin behalten oder rückvergütet werden, wird noch geklärt, teilte die Stadtverwaltung mit.

Kinderuni entfällt: Die Kinderuni Vogtland am heutigen Samstag, um 10.30 Uhr, im Kreistagssaal des Landratsamtes zum Thema "Und es werde Licht - Von der Taschenlampe zum Laserschwert" ist abgesagt. (how/lh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.