Wichtelweihnacht will wachsen

Rebesgrüner Elterninitiative hofft auf Unterstützung von Vereinen

Rebesgrün.

Jeweils am Samstag vor dem 1. Advent wird in Rebesgrün Wichtelweihnacht gefeiert. Damit diese Tradition, die Eltern der Kita "Purzelbaum" begründet haben, fortgeführt werden kann, hoffen sie auf Unterstützung vom Ortschaftsrat und den örtlichen Vereinen.

"Die Idee zur Wichtelweihnacht entstand, als Geld für neue Spielgeräte benötigt wurde", riefen Romy Döhler und Babett Kämpfer vom Elternbeirat der Kita am Montag im Ortschaftsrat in Erinnerung. Während die Kita für ein vorweihnachtliches Programm sorgte, kümmerten sich Eltern um eine geschmückte Turnhalle und Bastelangebote. Dabei soll es auch bleiben. Doch um die Rebesgrüner Wichtelweihnacht zu einem kleinen Weihnachtsmarkt fürs ganze Dorf zu machen, würden die Eltern gern Angebote von Vereinen integrieren und Helfer gewinnen, die bei der Ausgestaltung der Turnhalle Unterstützung geben, machten sie am Montag deutlich. "Dieses Jahr soll die Wichtelweihnacht noch in der gewohnten Form gefeiert werden, aber langfristig vielleicht größer", so die Hoffnung der Elternvertreterinnen.


Ortsvorsteher Stefan Fischer versprach nicht nur die Unterstützung des Ortschaftsrates, sondern auch die des Sportvereins. Für die Stadtverwaltung Auerbach signalisierte Fachbereichsleiter Patrick Zschiesche Hilfe beim Beschaffen der Schmuck-Weihnachtsbäume. Und Ratsmitglied Eveline Tröger kann sich vorstellen, dass der Heimatverein seine alljährliche Bastelaktion in die Wichtelweihnacht einbringt.

"Die Initiative sollten wir unterstützen. Jetzt ist es an den Vereinen, sich Gedanken zu machen, wie sie sich einbringen können. Wenn noch nicht in diesem Jahr, dann eben in Zukunft", hofft Ortsvorsteher Fischer darauf, dass der Vorstoß der Elternvertreter im Dorf Resonanz findet. (how)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...