Schau mit Aktfotos öffnet ein letztes Mal

Reichenbach.

Die Ausstellung "Meine Lust mach ich mir selbst" der Thüringer Fotografin Franziska Barth hat Anfang des Jahres in Reichenbach für viel Aufsehen gesorgt. Am Sonntag wird sie 13 bis 16 Uhr das letzte Mal im Stadtpalast am Solbrigplatz 1 zu sehen sein. Die Schau umfasst 59 Arbeiten der 1986 in Greiz geborenen Fotokünstlerin und Kulturwissenschaftlerin. Die Finissage war eigentlich für Mitte April angesetzt. Doch die Corona-pandemie sorgte für eine Zwangspause. Erst durch die Lockerungen können die Fotografien nun noch einmal besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Der Verein freut sich jedoch über eine Spende. Zudem kann vor Ort der Katalog zur Ausstellung erworben werden. Die Bilder selbst sind ebenfalls käuflich. Die nächste Ausstellung wird voraussichtlich am 9. Oktober wieder im Foyer des Neuberinhauses eröffnet. Marietta Jeschke aus Reichenbach wird unter dem Titel "panta rhei - alles fließt" Gemälde und Skulpturen zeigen. (gb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.