Zu schnell unterwegs: 10.000 Euro Schaden

Treuen.

Ein zu schneller Autofahrer auf glatter Fahrbahn hat drei Autos auf der Staatsstraße 299 am Mittwochmorgen in einen Unfall verwickelt. Gegen 5.40 Uhr war nach den Angaben der Polizei der Skoda-Fahrer (35) außerhalb der geschlossenen Ortschaft von Auerbach in Richtung A 72 Anschlussstelle Treuen unterwegs. An der Ampelkreuzung S 299/Dorfstraße kam er nicht rechtzeitig zum Stehen, weil er zu schnell und die Straße glatt war. Der 35-Jährige fuhr mit seinem Skoda zwischen einen Seat (Fahrer: 45 Jahre) und einen Suzuki (Fahrerin: 29 Jahre), die an der roten Ampel warteten. Verletzt wurde dabei niemand. Sachschaden an den drei Autos: etwa 10.000 Euro. Der Skoda und der Seat waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (em)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.