Züchter zahlen weniger

Neustadt ändert Hundesteuersatzung

Neustadt.

Hundezüchter in Neustadt müssen ab kommendem Jahr weniger Steuern zahlen. Der Gemeinderat stimmte in der jüngsten Sitzung dem Vorschlag der Verwaltung zu, einen Zwingersteuer-Paragrafen in die aktuelle Hundesteuersatzung einzufügen.

Während Hundehalter ohne Zuchtambitionen nach wie vor 45 Euro für den ersten Hund und 90 Euro für jeden weiteren an die Gemeinde überweisen müssen, werden Einwohner mit einem sogenannten Zwinger, also einer Zuchtstätte entlastet. Das heißt, wenn mindestens eine zuchttaugliche Hündin zu Zuchtzwecken gehalten wird und sowohl Zuchtstätte als auch alle Tiere nachweislich in ein anerkanntes Zucht- und Stammbuch eingetragen sind, fallen künftig 45 Euro für den Ersthund und jeweils die Hälfte für alle weiteren an. Derzeit kann von der Neuregelung in der Hundesteuersatzung allerdings niemand profitieren: In Neustadt gibt es keinen Zwinger. (dien)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...