Zweiradfahrer wollen Polizeikontrolle entgehen: Drogentests positiv

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rodewisch.

Zwei Fahrer von Elektro-Zweirädern haben am Freitagabend versucht, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Wie die Polizei mitteilte, wollten die Beamten einen E-Scooter-Fahrer und einen Elektro-Leichtkraftrad-Fahrer kontrollieren. 

Der 18-jährige Fahrer des E-Scooters konnte durch die Beamten angehalten werden. Ein Drogentest verlief positiv auf Cannabis. Der Fahrer besaß zudem keine gültige Pflichtversicherung für den E-Scooter.

Kurze Zeit später kam die zweite geflüchtete Person zurück, um seinen Freund abzuholen. Diesmal mit einem Mercedes. Die Beamten hielten das Fahrzeug an und führten mit dem 21-jährigen Fahrer einen Drogentest durch. Dieser verlief positiv auf Cannabis und Kokain. Außerdem gab der Fahrer zu, kurz vorher mit dem Elektro-Leichtkraftrad gefahren zu sein und dieses in der Nähe abgestellt zu haben.

Bei beiden Tatverdächtigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Entsprechende Anzeigen erfolgten. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.