Absturz eines ungeliebten Kindes

Der tödliche Brand in der Dürerstraße: Ein Psychiater hat den Tatverdächtigen untersucht. Er sieht keine Hinweise, dass der 27-Jährige im Drogenrausch eine Psychose hatte. Aber er belegt, wie ein junger Mensch nach einer schweren Kindheit auf die schiefe Bahn kommt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...