Adorf: Gestiegene Preise abgefedert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Adorf.

Die Stadt Adorf hat bei Sanierung und Umbau der Turnvater- Jahn-Halle gestiegene Materialpreise abfedern können. So liegen die Baukosten nach vier weiteren vergebenen Losen im Kostenrahmen. "Wir können froh sein", so Fachplaner Steffen Lachmann im Stadtrat und verwies auf Verteuerungen bei Kunststoffen um bis zu 30 Prozent. Die Stadträte vergaben Aufträge im Umfang von 835.000 Euro. Das Los Starkstrom/Fotovoltaikanlage ging zum Gebot von 379.800 Euro an die Firma EMS Elektro- und Montageservice Adorf. Der Zuschlag bei den Schwachstromarbeiten wurde für 96.800 Euro an B+M Sicherheitstechnik erteilt. Heizung/Lüftung (212.700 Euro) und Sanitär (145.100 Euro) gingen an die Firma Johann Haustechnik Bad Elster. (hagr)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.