AfD-Kandidat für Aufsichtsrat scheitert

Oelsnitz.

Der Oelsnitzer Stadtrat hat AfD-Ratsmitglied Frank Burkhardt mehrheitlich die Zustimmung verweigert, Aufsichtsrat der Kommunalen Holding GmbH zu werden. Die AfD hatte ihn als Nachfolger von Jeannine Rockser für das Gremium vorgeschlagen. Rockser war aus der AfD-Fraktion ausgeschieden und auf Antrag der AfD-Fraktion daraufhin auch von ihrem Aufsichtsratsmandat abberufen worden. Rocksers Abberufung folgte der Stadtrat mit acht Ja-Stimmen und elf Enthaltungen. Burkhardt erhielt dreimal Ja und fünfmal Nein. Elf Stadträte enthielten sich. Die AfD soll sich nun Gedanken machen, wen sie stattdessen entsenden will, so OB Mario Horn. (CDU). (tb)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.