Ausschuss berät neues Management

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Schöneck.

Über die Einführung eines elektronischen Systems für Dokumentenmanagement in der Stadtverwaltung und dessen Vergabe zum Preis von rund 19.600 Euro an den Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung mit Sitz in Leipzig wird der Technische Ausschuss des Stadtrates noch einmal beraten. Das hat der Stadtrat auf Antrag von Marcel Rippert (Freie Wähler) beschlossen, der dazu noch Diskussionsbedarf sieht. Bei einer Enthaltung stimmten acht Abgeordnete für den Antrag, sieben waren dagegen. Der Projektbeginn soll im 2. Halbjahr erfolgen, und mit dem System eine durchgehende Digitalisierung eines Dokuments vom Posteingang bis hin zur Archivierung möglich sein. Laut Bürgermeisterin Isa Suplie (CDU) sei damit eine höhere Effektivität in der Arbeit der Stadtverwaltung möglich, beispielsweise auch im Fall von Homeoffice. Die Stadt hatte nach ihren Worten seit einiger Zeit bereits verschiedene System geprüft. (tm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.