Autorennen auf Stoppelfeld

Staub, Benzinduft und Motorengebrumm lagen am Samstag beim diesjährigen Ebersbacher Stoppelfeldrennen in der Luft. Auf einem abgeernteten Feld oberhalb des Ortes gingen insgesamt 24 schrottreife Autos mehrfach auf einen Rundkurs. Jeweils acht Runden waren in etlichen Ausscheidungsrennen auf einem sorgsam abgesperrten Kurs zu fahren, pro Lauf rauschten acht Fahrzeuge über den Acker, wobei es auch den einen oder anderen Ausfall gab. Auch Motorräder drehten ihre Runden. "2009 haben wir angefangen, mit sechs Autos und einer Kiste Bier", erzählt Danny Mateoschat, Chef des ausrichtenden Motorsportvereins Ebersbach. "Toll, was sich daraus entwickelt hat. Unser Verein hat zehn Mitglieder, weitere 30 Leute sind heute als freiwillige Helfer im Einsatz", so der Vereinschef. Die Ebersbacher freuten sich über mehrere hundert Zuschauer, am Abend spielte die Band Noise for Neighbours zum Ausklang im Bierzelt auf dem Acker. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...