Bergwacht erhält neue Garage in Mühlleithen

Mühlleithen.

Gebaut wird derzeit auf einem Grundstück neben der Sommerrodelbahn in Mühlleithen, und zwar im Auftrag des Rettungszweckverbandes Südwestsachsen. Der Grund: Durch die stetig steigenden Anzahl an Mitarbeitern und Fahrzeugen stößt die Bergrettungswache in Mühlleithen an ihre Kapazitätsgrenze, wie es dazu in einer Pressemitteilung heißt.

Derzeit sind aus Platzmangel Fahrzeuge sowie teilweise auch Geräte in der Rettungswache in der Talstraße in Klingenthal untergebracht. Dies sei aus Gründen der Notfallrettung nicht mehr tragbar. Deshalb habe man sich für eine Erweiterung der Bergrettungswache in Form einer Doppelgarage mit Abstellraum entschieden.

Der vom Plauener Architekten Olaf Schenk vorgelegte Entwurf sieht eine Garage aus einer Holzkonstruktion vor, die mit einer sogenannten Kriech- und Deckelschalung verkleidet wird. Die Leistungen waren öffentlich ausgeschrieben. Bei den ausführenden Gewerken handelt es sich laut dem Rettungszweckverband überwiegend um Firmen aus der Region.

Die Bauarbeiten selbst begannen am 24. August. Zunächst wurde die Fläche gerodet, die Baugrube ausgehoben und mit Frostschutz aufgefüllt sowie Palisaden errichtet. Seit dieser Woche laufen die Arbeiten am Fundament. Soweit es die Witterung zulässt, soll die neue Doppelgarage noch dieses Jahr fertiggestellt werden. (tm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.