Besinnlich: Konzert mit Friedensbotschaft

Die Musikschule Vogtland in Markneukirchen und der Chor der städtischen Grundschule gaben ein gemeinsames Weihnachtskonzert.

Markneukirchen.

Das facettenreiche Weihnachtskonzert der Musikschule Vogtland und des Grundschulchors aus Markneukirchen stimmte am Freitag die Besucher in der Musikhalle auf das Weihnachtsfest ein. Alle Beteiligten hatten sich schon seit Wochen auf das gemeinsame Konzert vorbereitet.

Das Jugendblasorchester sowie die Streicherkids und das Saxofonensemble der Musikschule Vogtland spielten von der Filmmusik des Klassikers Drei Haselnüsse für Aschenbrödel bis hin zu international bekannten Weihnachtsmelodien unterschiedliche Lieder zur Adventszeit. Auch Solisten und Musikgruppen rundeten den Abend mit ihren Darbietungen ab. Besonders der Chor der Grundschule unter der Leitung der stellvertretenden Schulleiterin Katharina Krause trumpfte auf. Mit ihren Darbietungen setzten die Kinder ein Zeichen des Friedens. Katharina Krause hatte mit ihnen das Kurz-Musical "Täubchen des Friedens" einstudiert. Der Grundschulchor sorgte auch mit dem Udo Jürgens-Song "Die Blumen blühn' überall gleich" oder "100.000 Friedenslichter" für nachdenkliche Stimmung in den Reihen. 32 Grundschüler und 70 Musiker der Musikschule standen auf der Bühne.

Damit die Musikschule Vogtland solche Konzertveranstaltungen wie am Freitag durchführen kann, muss immer wieder Nachwuchs ausgebildet werden. Laut Urs Hufenbach, Leiter der Musikschule Vogtland in Markneukirchen, gehe man zum Beispiel in die Kitas und Grundschulen, um Kindern Instrumente vorzustellen. Hat ein Kind erst einmal Interesse für ein Instrument entwickelt, hänge dessen weitere Entwicklung auch viel vom jeweiligen Elternhaus ab. "Neben den Übungen für zu Hause lassen wir die Schüler auch gemeinsam in Gruppen musizieren. Das gemeinschaftliche Musizieren ist wichtig, es trägt zur Motivation bei. Die braucht es, um letztendlich vor Publikum aufzutreten, denn davon leben unsere Veranstaltungen", so Hufenbach. Über Nachwuchsprobleme macht er sich derzeit keine Sorgen. "Nachwuchs ist aktuell reichlich vorhanden."

Die nächsten Veranstaltungen sind bereits geplant. Die Musikschule musiziert am 10. Dezember bei einem Weihnachtskonzert mit der Schönecker Grundschule im Bürgerhaus Schöneck. Am 13. Dezember findet in der Klingenthaler Rundkirche "Zum Friedefürst" ebenfalls ein gemeinsames Weihnachtskonzert mit dem deutsch-tschechischen Kinderchor statt.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...