Besonderes Konzert in der Nicolaikirche Markneukirchen

Rund 100 Musikfreunde erlebten gestern - anlässlich des Reformationstages am Mittwoch - in der Nicolaikirche Markneukirchen ein besonderes Konzert. Zu Gehör gebracht wurde Charles Gounod "Cäcilienmesse" und "Der 42. Psalm" von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Ausführenden waren Friederike Urban (Sopran), Hon Kim (Tenor), Florian Hartfiel (Bass), Julia Pritz (Harfe), das Sinfonieorchester Markneukirchen sowie die Kirchenchöre Markneukirchen und Lengenfeld. Die Leitung hatte Kantor Christfried Eger. Höhepunkt des Konzerts war die "Cäcilienmesse". Charles Gounod komponierte sie im Alter von 37 Jahren. Obgleich sie zu seinen populärsten Werken zählt, wird sie von kleineren Kirchenchören selten aufgeführt, was vor allem an der aufwendigen Orchesterbegleitung liegt.eso

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...