Betrüger treiben im Vogtland Geld ein

Verbraucherschützer und Inkasso-Bundesverband warnen vor der Masche

Oelsnitz/Klingenthal.

Eine zurzeit durchs Vogtland schwappende Betrugswelle hat den Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen in Berlin auf den Plan gerufen. Denn hinter einigen angeblichen Akteuren der Inkasso-Branche stecken Betrüger, die sich hinter Namen wie "Expert AG Inkasso" oder "Sasu AG Inkasso" verbergen und beispielsweise Forderungen einer "Deutschen Gewinner Zentrale" eintreiben. Sogar mit dem Logo des Bundesverbandes gehen diese Betrüger vor, warnt Verbandssprecher Marco Weber. Meist handele es sich um frei erfundene Mahnungen, beispielsweise für die angebliche Nutzung von Erotik-Hotlines. Die Masche nutzt das Schamgefühl der Empfänger und setzt sie unter Druck, beschreibt Marco Weber die Vorgehensweise. Doch wie können sich Verbraucher wehren? Wie können sie richtig reagieren? Auf seiner Homepage beschreibt der Bundesverband, wie man Mahnungen auf ihre Echtheit checkt. Auch Hinweise werden in Berlin entgegengenommen. Der Verband wendet sich dann an die jeweils für Inkasso-Aufsicht zuständigen Gerichte. Die prüfen, ob es sich um eingetragene Unternehmen handelt. Fehlt die Registrierung, informieren die Gerichte die Staatsanwaltschaften.

Auch in der Verbraucherzentrale Sachsen liegen diverse Fälle haltloser Inkasso-Forderungen vor, beispielsweise von einem Absender "Buchhaltung Berlin". Heike Teubner, Leiterin der Beratungsstelle Auerbach: "Viele Leute werden zahlen, nur um ihre ,Ruhe' zu haben. Das ist aber auf jeden Fall der falsche Weg." Es spreche sich in diesen Kreisen auch rasch herum, wer einknickt. Ihr Rat: "Immer kritisch bleiben und nichts bezahlen, ohne dass eine Rechtsgrundlage besteht."

Kontakt: Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen in Berlin, 030 2060736-0, www.inkasso.de, bdiu@inkasso.de. Verbraucherberatung in Auerbach, 03744 219641 und in Plauen 03741 224743.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...