Breitbandausbau: Viel Nacharbeit nötig

Markneukirchen.

Das Rathaus Markneukirchen ist laut Tanja Meisel von der Bauverwaltung tagtäglich Ziel für Bürgeranfragen zum Breitbandausbau - auch wenn nicht die Stadt, sondern die Telekom Bauherr ist. Das Thema sprach Stadtrat Matthias Männel (FDP) an, nachdem sich Bürger wegen vieler offener Baugruben an ihn wandten. Aus dem Rathaus hieß es, die Stadt kontrolliere, mahne auch ab, dränge auf Abhilfe - teils sei dreimal Nacharbeit nötig gewesen. "Wir dürften uns als Stadt solche Bauarbeiten nicht erlauben", sagte Bürgermeister Andreas Rubner (parteilos) und klagte auch über Kommunikationsprobleme. "Da kommt dann abends um sechs ein Hinweis, dass es früh um sieben bei den Leuten losgeht - oder es kommt gar kein Hinweis." (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...