Bubenreuther beim Herbstfest der Blasmusik in Markneukirchen

Beim 15. Herbstfest der Blasmusik am Samstag in der Musikhalle sorgten die Egerländer Geigenbauerkapelle Bubenreuth (Foto) und das Blasorchester Markneukirchen für Stimmung. Die Musiker aus Mittelfranken spielten nicht zum ersten Mal in Markneukirchen. Bereits vor vier Jahren waren sie beim Herbstfest zu erleben gewesen. Anlass für das gemeinsame Konzert am Samstag war das Jubiläum "700 Jahre Stadtrecht Schönbach/Luby", das in diesem Jahr begangen wird, und die damit im Zusammenhang stehende Sonderausstellung in Markneukirchen zur Geschichte und Entwicklung der drei Städte als Zentren des Musikinstrumentenbaus. Nach dem Einmarsch beider Orchester und dem gemeinsamen Spiel vom "Markneukirchener Musikantenmarsch" unterhielten zunächst die Bubenreuther unter Leitung von Alexander Stadler die zahlreichen Besucher in der Musikhalle. Das Blasorchester Markneukirchen unter Leitung von Enrico Weller begeisterte das Publikum unter anderem mit dem Kaiserin-Sissi-Marsch und einem Griechenland-Medley. Höhepunkt des Herbstfestes war das böhmische Finale mit schwungvollen Märschen und Polkas, bei dem beide Orchester gemeinsam musizierten. (eso)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...