Bürgermeisterwahl soll stattfinden

Am 19. April stellt sich in Heinsdorfergrund Marion Dick zur Wiederwahl. Doch was geschieht, wenn es Ausgangssperre gibt?

Heinsdorfergrund.

Im Reichenbacher Rathaus waren sich die Experten nicht von Anfang an sicher: Darf die für den 19. April geplante Bürgermeisterwahl in Heinsdorfergrund trotz Corona-Pandemie stattfinden? Menschenansammlungen sollen wegen der Infektionsgefahr vermieden werden. Nun wurde entschieden: Ja, sie soll stattfinden.

Ob es aber so kommt, ist nicht in Stein gemeißelt. "Wenn es doch noch Ausgangssperren gibt, gilt das vielleicht plötzlich nicht mehr", sagte Stadtsprecherin Heike Keßler. Wie es dann weiter geht, darauf hat sie noch keine Antwort: "So etwas gab es schlicht noch nicht, das ist für uns alle Neuland." Eines der Probleme, über das die Verantwortlichen im Rathaus gegrübelt hatten: Laut Gesetz dürfen die Bürger vor dem Urnengang Einblick ins Wählerverzeichnis nehmen. Keßler: "Von dieser Möglichkeit machen zwar nur wenige Gebrauch, aber es muss aus rechtlichen Gründen sichergestellt sein." Doch wegen der Pandemie sind die Rathäuser zu. Nun dürfen Interessenten vom 30. März bis zum 4. April im Bürgerbüro in Reichenbach Einsicht nehmen. Sie müssen klingeln und dürfen nur einzeln eintreten. Dasselbe gilt, wenn die Heinsdorfer ihre Briefwahlunterlagen persönlich im Reichenbacher Bürgerbüro abholen wollen. Auch dann müssen sie klingeln. Keßler: "Sie können dann aber gleich an Ort und Stelle den Stimmzettel ausfüllen." Und: "Das machen ohnehin immer mehr so, auch vor Corona schon." Man kann sich die Briefwahlunterlagen auch nach Hause schicken lassen. Diese Variante wäre der Stadtverwaltung sogar lieber.

Eine Bitte hat die Stadtsprecherin aber noch: Egal, ob man zur Briefwahl ins Bürgerbüro kommt oder am 19. April doch im Wahllokal seine Stimme abgeben möchte - man soll nach Möglichkeit seinen eigenen Kugelschreiber mitbringen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.